News

Musizieren im malerischen Harz

√úbungswochenende in Wernigerode

Endlich war es wieder soweit! Vom 21. März bis 23. März fuhr der Spielmannszug Jägercorps Knesebeck nach Wernigerode. Am Freitagnachmittag setzen sich über 35 Spielleute in Richtung Harz in Bewegung. Dort erwartete die Musiker wieder die geräumige Jugendherberge, der viele große und kleine Musikübungsräume und sogar ein Tonstudio zugeordnet sind. Also perfekte Bedingungen für einen großen Musikverein.

Zunächst wurden die Zimmer bezogen, dann startete gleich das Übungsprogramm mit einer Gesamtprobe. Danach gab es ein reichhaltiges  Abendessen und dann folgte ein ausgelassener und lustiger Spieleabend, bei dem alle Altersklassen aber vor allem die jüngsten Musiker nicht zu kurz gekommen sind. Am Samstag begann das Üben gegen 09.00 Uhr. Vor jeder Satz- oder Gesamtprobe wurde den Spielleuten bei den Aufwärm- , Einspiel- , Atmungs- und Tonbildungsübungen immer wieder gezeigt, wie man noch bessere Rhythmen bzw. Töne aus den Instrumenten und dem eigenen Körper herausholen kann. In den Satzproben wurde akribisch auf jeden Takt der Konzertstücke eingegangen, denn der Spielmannszug hat in diesem Jahr 2014 wieder große Ziele.

Am 13. April fährt der Verein nach Südlohn in Nordrhein-Westfalen zum Grenzlandpokal, wo auf ihn starke Konkurrenz warten wird. Pfingsten geht es dann zu den German Championships of Music nach Alzey bei Mainz in Rheinland-Pfalz, dem ersten deutschlandweiten Wettstreit nach den Deutschen Meisterschaften 2012 und im Herbst wartet noch ein Wettstreit in Bösel bei Cloppenburg in Niedersachsen.

Um die vollen Mägen nach dem Mittagessen abzutrainieren, wurde auch das Marschieren kräftig geübt. Dies war vor allem für die jüngsten Spielleute eine willkommene Abwechslung und eine gute Übung  für die anstehende Schützenfestsaison. Doch dann ging es wieder zu den Gesamtproben, wo nochmal alle Konzertstücke  seziert und gründlich durchgeprobt wurden.

Auch am Samstagabend wurde nach dem Abendessen viel gespielt und auch die Kegelbahn der Jugendherberge benutzt. Bei lustigen Gesellschaftsspielen und Gesprächen klang der Abend gemütlich aus.

Der Sonntag verlief ebenso wie der Samstag mit Satz- und Gesamtproben und nach dem Mittagessen folgte noch eine abschließende Marscheinheit durch die benachbarten Straßen der Jugendherberge in Wernigerode.

Dann durften die Spielleute ihre Sachen zusammenpacken und wieder nach Knesebeck zurückkehren.

Ein großer Dank gilt dem Organisationsteam, den musikalischen Leitern und Ausbildern und natürlich allen Musikern, die mit nach Wernigerode gekommen sind. Es hat allen wieder einmal viel Spaß gemacht. Mit so viel Motivation können nun die kommenden Wettstreite zuversichtlich in Angriff genommen werden.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Galerie.

Geschrieben: 30.03.2014

^