News

√úbungswochenende 2013

Am Freitag den 15. März 2013 war es endlich soweit! Nach wochenlanger Vorfreude und der großartiger Planung des Organisationsteams trafen wir uns am Nachmittag mit knapp 40 Spielleuten in unserem Vereinsheim auf dem Schützenplatz in Knesebeck. Nach dem Packen der Autos ging es dann auch gleich los nach Windischleuba bei Altenburg, südlich von Leipzig.

Trotz des unbekannten Weges, der auch von unseren Navis nicht immer ganz durchsichtig erschien, erreichten wir alle ohne nennenswerte Probleme das zu einer Jugendherberge umgebaute Schloss.

Das richtige Üben begann dann am Samstagmorgen um 08.00 Uhr. Christian „Emmet“ bearbeitete die Schlagwerker während Peter allen Flötern das richtige Atmen und Musizieren zeigte. Neben den beiden Wettstreitstücken für die Saison stand auch noch ein komplett neuer Marsch auf dem Programm, der in den einzelnen Stimmen eingeübt und schon am Mittag zusammen gespielt wurde. Am Abend konnte in der Gesamtprobe bereits deutliche Fortschritte in allen Stücken und bei jedem einzelnen gehört werden. Der Abend klang mit einem stimmungsvollen Spieleabend aus. Wer hätte gedacht, dass UNO Extreme uns noch so viel Spaß bereiten kann? Kurz nach Mitternacht wurde es dann noch einmal etwas lauter. Zwei unserer Kameraden hatten Geburtstag, den wir natürlich mit einem Bier und Geburtstagsständchen ordentlich reingefeiert haben.

Der Sonntag begann auch wieder mit dem Üben von Christian und Peter, anschließend feilten wir weiter an den Wettstreitstücken.

Nach dem Mittagessen gab es noch ein weiteres Highlight: Am Samstag bekam jede Gruppe einen Schuhkarton mit diversen Utensilien und der Aufgabe, bis zum Sonntag ein Boot zu bauen. Nun am Sonntag Nachmittag wurden die Boote für das Wettrennen in einem nahe gelegenen Bach zu Wasser gelassen. Das Boot der Sopranflöten gewann dieses Rennen knapp vor dem Boot der Klappenflöten und der Schlagwerker.

Fazit: Auch wenn es ein paar Meter zu fahren sind, Windischleuba ist immer eine Reise wert, die Unterkunft, die Location und auch die Verpflegung waren bestens und die Übungsräume waren sehr gut für uns geeignet. Ein großer Dank gilt dem Organisationsteam, vor allem Otto, und natürlich den musikalischen Leitern und Ausbildern.

Bilder vom Wochenende...

Geschrieben: 21.03.2013

^